Logo Johanneshof
Projekt Treppe
„Na, SOwas“ "na, soWAS"

Durch die Ausgabe von Lebensmitteln aus lokaler Produktion soll die Kontrollmöglichkeit steigen. Am Ende traut man lieber seinen eigenen Augen – sprich ein Besuch beim Produzenten gibt Aufschluss über die Produktherstellung. Zudem werden durch den Konsum von lokalen Produkten die Produzenten aus der Region unterstützt. Für sie ist es eine gute Werbung und es fördert die Unabhängigkeit von Lebensmittelkonzernen. Außerdem wird die Vielfältigkeit des heimischen Angebotes gesichert und kurze Transportwege ermöglicht.
Um Produkte zu attraktiven Preisen anbieten zu können, soll der Laden auf Selbstkontrolle/-organisation basieren. Ziel ist es verschiedene Vertrauenskreis mit einer übersichtlichen Anzahl an Mitgliedern zu schaffen. Jeder Vertrauenskreis erhält einmal pro Woche Zugang zur Vorratskammer. Jeder bedient sich, notiert und rechnet ab. Die Finanzen werden online geregelt.

Neben der Ausgabe soll ein regelmäßig ein Ortstreff geöffnet werden. Dazu dient die ehemalige Gaststube. Zu den Treffpunkttagen können unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt werden:
Klüngelabend
Film
Musik/-lehrgänge
Theater
Quiz/Spiele
Tanz/-kurse

Laden Sie sich unseren Infozettel herunter.



Imagine there is a pantry full with local goods. During your hikes or cycling tours you visit the producers and you see how it is all done. If you are happy – good. If not - you complain. Thats the best quality control you can have. Additionally, with such a system, the producers gain more independence from large international food companies. Also the variety of produced goods will be secured, transit will be reduced and our local specialities advertised. However, the customer needs to understand that shopping in malls neither guarantees a secure supply chain nor constant good quality.
The pantry will function as serve-your-self room. In order to guarantee a certain control, we aim for peer-groups of suitable size. Each group gets the key once a week, grabs its goods and notes down the quantities. The monies will be arranged online.

Parallel to the pantry an inn shall open on regular basis. The inn will use the former bar. The pub inn may offer:
gossiping place
movies
music/-courses
theatre
quiz/games
dance/-courses

  
Kulturwerkstätten JohannesHof
Bank: Sparkasse Mittelsachsen
IBAN: DE80870520000190026510
BIC: WELADED1FGX
Kulturwerkstätten Johanneshof Hauptstraße 29, 09661 Hainichen / OT Bockendorf
Mail stift.joho@gmail.com Internet kulturwerkstaetten-johanneshof.de
Google Maps Johanneshof Facebook Like